In Herzberg wurde eine Choreografie mit Plakaten und bemalten T-Shirts gezeigt, die sehr gut aus dem Zug heraus zu sehen war. Während der Zug am Bahnhof hielt, haben die Jugendlichen die Reisenden darüber informiert, „wie es ihnen während Corona ging“. Ein orangener Pavilion diente als Regenschutz und konnte von Fahrgästen, die in Herzberg ein- oder ausstiegen, als Ort genutzt werden, um mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen.