In Storkow wurden alle Reisenden am Bahnhof von einer Zombie-Performance empfangen.
In der Coronazeit hat dieser Zombie-Vergleich mit der Jugend noch eine weitere Dimension bekommen: Wir haben Vorsichtsmaßnahmen in unseren Alltag integriert, um uns nicht mit dem Virus anzustecken!
Die Wahrnehmung als Zombies konnten die Storkower Jugendlichen mit dieser Performance geschickt auf die Schippe nehmen und sie effektiv entkräften.
Auszug aus den Forderungen:

  • Mehr Sichtbarkeit von Kindern und Jugendlichen nach den Einschränkungen durch Corona
  • Initiierung von neuen Jugendvertretungen

Stationen:

  1. Storkow_das Jugendensemble Treffpunkt Bühne aus Beeskow performt als Zombiegruppe im Zug RB 36
  2. Wendisch Rietz_das Jugend- und Kinderensemble Treffpunkt Bühne aus Beeskow performt als VIP- Straßenmusikerinnen (Geige und Ukulele) mit weiblicher Security auf dem Bahnsteig
  3. Lindenberg_Streetdance-Gruppe _Jugendliche aus Tauche und Riet Neuendorf performen auf dem Bahnsteig
  4. Zwischen Bornow und Beeskow (Schienenersatzverkehr mit Bussen)_Ritter Henneberg performt mit Jugendlichen mit Pfeil und Bogen
  5. Beeskow Bahnhof (Schienenersatzverkehr mit Bussen)_ Bandprobezentrum_Punk am Bahnhof
  6. Zwischen Beeskow und Oegeln (Schienenersatzverkehr mit Bussen)_Jugendliche des SPI Jugendzentrum Beeskow Pier 13 performen mit Pappsteckenpferden einen „Überfall“ im Wildwestmodus auf den Busersatzverkehr
  7. Zwischen Oegeln und Ragow (Schienenersatzverkehr mit Bussen)_SPI Jugendzentrum Beeskow Pier 13 inszenieren eine Graffiti-Spray-Performance mitten am Maisfeld (Bauer jagt Jugendlichen)
  8. Ragow Dorfanger (Schienenersatzverkehr mit Bussen)_das Kinderensemble Treffpunkt Bühne aus Beeskow performt einen Weihnachtsmann versus Osterhasen Streit (alles ist ausden Fugen geraten und wer hat wann die Oberhand)